MN-Nachrichten

Nachrichten aus der Mikronationalen Welt

  • Meta

  • Kategorien

  • Nachrichten-Kalender

    Dezember 2018
    M D M D F S S
    « Nov    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  
  • Abonnieren

Archiv für die 'Glenverness' Kategorie

[Albernia/Andro] Dokumente aus der Polkommission offenbaren Sanktionspläne

Erstellt von INA - Internationale Nachrichtenagentur am 2. April 2014

Aldenrot/Koskow – Dem Sender tvAndro liegen wieder neue Geheimdokumente vor. Diesmal direkt aus dem Geheimtagung der Polkommission. Dachte man noch bis vor kurzem an eine Lösung der Probleme durch die internationale Polkonferenz in Andro, die vor allem der Polkommission zeigte, dass Andro die selben Ziele zum Erhalt des Nordpols teilt wie die übrigen Staaten der Polorganisation, offenbaren die Unterlagen nun, dass die Polkommission ein doppeltes Spiel spielt.
Unter Federführung der Demokratischen Union werden trotz der Vertragsverhandlungen zwischen der Kommission und Andro Sanktionen vorangetrieben. Sanktionen die eine unglaublich Härte zeigen und vor der sich ein wie auch immer ausgelegtes Völkerrecht nur erschrecken kann.
Sollte Andro nicht den von der Polkommission vorgelegten Vertrag annehmen, was einem Diktat gleich kommt, und seine Hoheitsansprüche aufgibt, die man auch ignorieren könnte, werden mehrstufige Sanktionen verhängt.
So soll ein Handelsboykott verhängt werden, ein Einreiseverbot für androische Bürger und Beamte, sämtliche Vermögenswerte und Bankkonten sollen eingefrohren werden, ein Transitverbot für androische Flugzeuge und Schiffe soll verhängt werden.

Ob der Polkommission überhaupt klar ist, was passiert, wenn 14 Staaten ein totales Handelsbyokott gegen ein Land von der größe Andros verhängen, scheint nicht zu bestehen. Blind vor den Konseqzenzen die sich ergeben, scheint die Polkommission von einigen Mitgliedern für ihren persönlichen Rachefeldzug gegen Andro ausgenutzt zu werden.
Wie soll man einer solchen Organisation noch vertrauen können, wenn sie sich zum aggressiven Militärbündnis mausert.

Abgelegt unter *International*, Albernia, Andro, Demokratische Union, Dreibürgen, Gelbes Reich, Glenverness, Gran Novara | Keine Kommentare »

[Andro] Polkonferenz vor dem Durchbruch

Erstellt von INA - Internationale Nachrichtenagentur am 4. März 2014

Koskow – Es dauerte keine 24 Stunden, da scheint die Internationale Polkonferenz bereits eine Lösung des Problems gefunden zu haben. Zwar sind bislang nur Vertreter aus Astor und Anturien angereist, jedoch konnte man sich auf einfache wie komplexe Themen einigen.
Einen allgemeinen Schutz der Nordpol Flora und Fauna, kein Abbau von Rohstoffen, eine Entmilitarisierung und der freie Forschungszugang waren schon vorher kein Streitthema sondern Konsenz. Die Frage der Gebietsansprüche, was den eigentlichen Konflikt ausgelöst hat, kann wohl dahingehend gelöst werden, dass Andro, bzw. alle Polanreiner oder Polkommissionsmitglieder einen Sektor zugeteilt bekommen, in dem sie schnell und eigenverantwortlich, unter Berufung auf die Ziele der Polkommission, für die Einhaltung der Regeln und Gesetzmäßigkeiten sorgen.
Astor wie Anturien können mit dem Modell offenbar gut leben und auch Andro scheint dies zu favorisieren.
Es bleibt nun zu hoffen, dass auch die übrigen PK Mitglieder wie Polanrainer sich mit dem Konzept anfreunden können.

Abgelegt unter *International*, Albernia, Andro, Astor, Bazen, Demokratische Union, Dreibürgen, Eldeyja, Fuchsen, Gelbes Reich, Glenverness, Medianisches Imperium, Nordmark | Keine Kommentare »

[Andro/Albernia] Polkommission tagt nicht öffentlich – Andro sieht Verschwörung

Erstellt von INA - Internationale Nachrichtenagentur am 5. Januar 2014

Koskow/Aldenroth – Die Ankündigung der Polkommission, aufgrund einer Abhöraffäre unter Auschluss der Öffentlichkeit zu tagen, wurde heute wahr. Die Organisation nahm nun geheime Gespräche auf, was bezüglich der androischen Polpolitik getan werden soll.
Das androische Außenministerim reagierte in einer recht harten Antwort darauf, dass die „Hetzkampagne“ des Medianischen Imperiums ein voller Erfolg war. Weiterhin kritisert Außenminister Solowjow, dass die Polkommission ihre eigenen Regeln missachtet. So kann es laut der Charta niemals eine geheime Sitzung geben, ebensowenig kann die Organisation so etwas nur per Abstimmung beschließen, was nie stattgefunden hat. Andro ist davon überzeugt, dass eine internationale Organisation, die laut eigenere Aussage den Frieden und das Völkerrecht wahren will, aber ihre eigenen Regeln missachtet, auch keine Rücksicht auf Verluste nehmen wird. Andro sieht das von ihm investierte Vetrauen in die internationale Staatengemeinschaft einmal mehr als missbraucht an.
Die Föderale Republik kündigte nun an, dass eine jegliche Forderung aus der Polkommission zurück gewiesen wird und man die Integrität seines Territoriums wahren wird.

Abgelegt unter *International*, Albernia, Andro, Demokratische Union, Dreibürgen, Glenverness, Gran Novara | Keine Kommentare »

Bestürzung und Abscheu

Erstellt von Le Monde am 1. Januar 2014

Haben androische Nachrichtendienste ein Regierungstreffen in Glenverness überwacht? Die betroffenen Regierungen der Königlichen Gefilde und des Medianischen Imperiums nehmen entsprechende Hinweise sehr ernst. Nachdem ein Analysebericht medianischer Experten nun erste Klarheit lieferte, solidarisierte sich die albernische Regierung mit Glenverdeen und Mediana.

Die Regierung von Glenverness war möglicherweise Ziel androischer Geheimdienste. Ernstzunehmende Hinweise darauf haben nun seinen Verbündeten Albernia veranlasst, sich am Mittwoch direkt zu solidarisieren. Die albernische Regierung habe mit Bestürzung und Abscheu die Ergebnisse der Nachforschungen zur Abhöraffäre in Glenverness zur Kenntnis genommen, hieß es in einer Pressemitteilung. Die Zusammenarbeit mit der androischen Regierung werde nun grundsätzlich überprüft.

Der albernische Außenminister Holden Caulfield hatte am Dienstag betont, dass sich die albernische Regierung dem Schutz ihrer Daten, der Daten ihrer Freunde und Partner und der aller Bürgerinnen und Bürger verpflichtet fühle und eine entsprechende Aufklärung der Vorfälle in Glenverness anstrebe. “Sollten sich die Hinweise nun tatsächlich bewahrheiten, wird unsere Reaktion diesmal deutlicher ausfallen”, so Caulfield. “Dies wäre ein gravierender Vertrauensbruch.” Die androischen Provokationen müssten unverzüglich und ein für alle mal unterbunden werden, sagte der Außenminister.

Abgelegt unter *International*, Albernia, Andro, Glenverness, Medianisches Imperium | Keine Kommentare »

[Andro/Medianisches Imperium/Reichstal] Neue Erbfeinde? Neue Erbfreunde?

Erstellt von INA - Internationale Nachrichtenagentur am 1. Januar 2014

Koskow/Mediana – Das die Beziehungen zwischen dem Medianischen Imperium und Andro noch nie besonders gut waren, ist keine Neuigkeit. Bislang waren die Beziehungen aber auch einer eher indirekten und nur geringfügig bemerkbaren Art. Doch seit nun einem Monat, als die Gemüter durch androische Ansprüche an den Pol erhitzt wurden, scheint sich das Imperium auf Andro eingeschossen zu haben. So bezeichnete der staatliche Infodienst des Medianischen Imperium in einer Sendung die Föderale Republik Andro als deren „Erb-Feind“. Ein scheinbar seit Jahren schwellender Konflikt tritt nun offen hervor. Die bislang nur mediale Schlagabtausch wurde durch öffentliche Bekanntmachungen der Regierungen weiter verschärft. Beide Seiten beansprüchen für sich selbst legitim und im Sinne der Gerechtigkeit zu handeln und werfen der jeweils anderen Seite die Gefährdung desd Weltfriedens vor. Ein Gesprächsangebot Andros an das Medianische Imperium wurde unterdessen von diesem ausgeschlagen, während Glenverness sowie die Demokratische Union mit der Föderalen Republik in Kontakt getreten sind. Weiterlesen »

Abgelegt unter *International*, Andro, Demokratische Union, Glenverness, Medianisches Imperium | Keine Kommentare »

[Albernia] Wird die Polkommission intransparent?

Erstellt von INA - Internationale Nachrichtenagentur am 30. Dezember 2013

Aldenroth – Die aktuellen Ereignisse um den Nordpol und die Ansprüche einzelner Staaten wie Andro, Dreibürgen oder der Nordmark haben die bislang inaktive Polkommission einen zweiten Frühling beschert. Derzeit diskutieren die wenigen aktiven Mitglieder, u.a. Albernia, Demokratische Union, Glenverness sowie das Neumitglied Medianisches Imperium über ein gemeinsamens Vorgehen. Überschattet werden diese Gespräche durch das Vorhaben der Polkommission, ihre Sitzung unter Auschluss der Öffentlichkeit abzuhalten. Ein Vorhaben das gemäß der Satzung (§2. Abs. (1) )der Organisation nicht möglich ist. Grund für die Geheimhaltung sind angebliche Spionagevorwürfe, die vor allem durch das Medianische Imperium lanciert werden. Weiterlesen »

Abgelegt unter *International*, Albernia, Andro, Demokratische Union, Dreibürgen, Eldeyja, Glenverness, Medianisches Imperium | Keine Kommentare »

[Nordmark/Glenverness] Vierter Hochkönig gewählt/Price Consort zieht nach Warudin

Erstellt von Allgemeiner Nachrichtendienst am 21. Januar 2013

Oskar von Wattenberg-Sterling

Oskar von Wattenberg-Sterling

Warudin/Glenverdeen. Nach sechs Wochen voller Beratungen und Wahlgängen steht fest, wer vierter Hochkönig der Nordmark wird: Oskar von Wattenberg-Sterling wählte das Goden-Kollegium in der Königspfalz in Anto. Der Spross der einflussreichen nordmärkischen Dynastie der Wattenberger und ist seit der Heirat vor einem Jahr mit seiner Jugendliebe, der vernischen Königin Hermione III., Herzog von Verness und Prinzgemahl.

Am Montag den 23. Janaur 2013 wird Oskar von Wattenberg-Sterling im Dom zu Warudin im Vereinigten Königreich der Nordmark gekrönt und gesalbt. Der mikronationale Hochadel wird zu diesem Event erwartet. Überschattet wird dieses Ereignis nur durch die stockenden Ermittlungen um den Mord am dritten Hochkönig.

Wie Königin Hermione III. und Prinzgemahl Oskar mit der räumlichen Trennung umgehen bleibt abzuwarten. Eins steht fest, es wird die prominenteste Fernbeziehung in der mikronationalen Welt.

Abgelegt unter Glenverness, Nordmark | Keine Kommentare »

[SDR] Martinsthal weist Vorwürfe zurück

Erstellt von Schwyzerische Nachrichtenagentur am 20. Juli 2012

Martinsthal – Das Staatsfernsehen der Schwyzerischen Demokratischen Republik (SDR), das bekanntermaßen nah zur Sozialistischen Einheitspartei (SEP) steht,  hat bekanntgegeben, dass die Regierung der SDR alle Vorwürfe, die aus dem Kaiserreich Dreibürgen kommen,  zurückweist. In der Nachrichtensendung Aktuelles Fernrohr am Morgen kommentierte man den Artikel „SDR beschießt Nordpol“ der dreibürgischen Zeitung „Die Krone“ als „lügnerische Hetze gegen die Friedenspolitik der SDR“.  Weiterhin wurde angegeben, dass die Regierung der SDR der Staatengemeinschaft empfiehlt, die Wahrscheinlichkeit zu überprüfen, dass Dreibürgen hinter dem Polbeschuss steht. Viele Beweise würden dafür sprechen. In diesen Stunden tagt das Politbüro der SEP, danach wird sich die Staatsregierung beraten. Für den heutigen Abend ist eine Pressemitteilung angekündigt.

Abgelegt unter *International*, Albernia, Andro, Bergen, Demokratische Union, Dreibürgen, Eldeyja, Futuna, Gelbes Reich, Glenverness, Nordmark, SDR | Keine Kommentare »

[Artkis/Albernia] Mysteriöse Raketentrümmerteile lösen internationale Recherche aus

Erstellt von INA - Internationale Nachrichtenagentur am 20. Juli 2012

Nordpol/Aldenroth – Der Fund von Raketentrümmerteilen am Nordpol beschäftigt die internationale Staatengemeinschaft, allem voran die Internationale Hohe Polkommission mit Sitz in Albernia. Mehrere Staaten meldeten unabhängig voneinander die Sichtung sowie den Absturz eines Flugobjektes über dem geographischen Nordpol. Wenige Zeit später gelang es einem andorischen Forschungsteam, welches mit einer Polstation vor Ort war, die Bergung der Trümmer. Diese werden zur Stunde in Andro ausgewertet. Weiterlesen »

Abgelegt unter *International*, Albernia, Andro, Bergen, Demokratische Union, Dreibürgen, Eldeyja, Futuna, Gelbes Reich, Glenverness, Nordmark, SDR | Keine Kommentare »

Das Weltnetzwerk der Diplomatie – eine Studie

Erstellt von Die Zeitung am 25. Mai 2012

Hirschiegrad. Da U.N.F.U.G.-Institut der USSRAT hat in seiner aktuellen Ausgabe der „Zeitschrift für Wissenschaftsdinge“ eine Studie zur Frühlingslage der mikronationalen Diplomatie veröffentlicht. Daraus geht Andro als unangefochtenes Zentrum der Diplomatie hervor.Das höchste diplomatische Prestige weisen Dreibürgen, Montana und die Zedarische Sozialistische Volksrepublik auf, hingegen bildet die Bundesrepublik Bergen das Schlusslicht. Sehr wichtige Schlüsselfunktionen in der internationalen Diplomatie kommen den Staaten Andro, Montana, Dreibürgen, Dionysos und der USSRAT zu. Insgesamt sind die diplomatischen Kontakte innerhalb der CartA engmaschiger als in der OIK. Und zu guter Letzt, die OIK-Mitglieder Fuchsen und Bergen verhalten sich einfach so als wären sie auf der CartA. Die Studie kann man hier downloaden.

Grafik über das diplomatische Netzwerk im Frühjahr 2012:

Abgelegt unter *International*, *Wissenschaft*, Albernia, Andro, Aquatropolis, Astor, Atraverdo, Aurora, Bananaworld, Bazen, Bergen, Demokratische Union, Dionysos, Drachenstein, Dreibürgen, Dschanabath, Eldeyja, Fuchsen, Futuna, Gelbes Reich, Glenverness, Gran Novara, Irkanien, Ladinien, Naufalitisches Reich, Nordmark, Palatina, Pottyland, SDR, Severanien, Sylfaen, Turanien, USSRAT, Vatikan (CartA), Victorien | Keine Kommentare »

[Eldeyja] Diplomatische Beziehungen zu Glenverness aufgenommen

Erstellt von Morgunblaðið am 29. Januar 2012

Höfuðfjörður. An diesem Wochenende ging der Besuch der Queen of Glens, Hermione III., beim eldländischen Ministerpräsidenten Magnús Sverrisson zu Ende. Die Regierungen der beiden Staaten beschlossen in einem Grundlagenvertrag, diplomatische Beziehungen aufzunehmen. Glenverness hat bereits Malcolm Forbes nach Eldeyja entsandt, um eine Botschaft einzurichten. Weiterhin geregelt wurden Ansprüche auf Hoheitsgewässer und exklusive Wirtschaftszonen, da ein internationales Abkommen zu diesem Zweck nach dem gescheiterten Anlauf im Rat der Nationen nicht in absehbarer Zeit zu erwarten sei.

Abgelegt unter Eldeyja, Glenverness | Keine Kommentare »

[Glenverness] Königliche Hochzeit

Erstellt von Allgemeiner Nachrichtendienst am 20. Januar 2012

Am Mittwoch haben Ihre Majestät die Königin Hermione III. und The Right Honourable Lord Oskar von Wattenberg-Freyn, Graf von Fjällby und Arturin, sowie Freiherr von Freyn aus der königlichen Familie der Nordmark, das Ja-Wort gegeben. Die kirchliche Trauung des Paares fand im engsten Familienkreis in der Saint Brigid’s Cathedral in Aulderness statt.
Königliches Brautpaar

Abgelegt unter Glenverness | Keine Kommentare »