MN-Nachrichten

Nachrichten aus der Mikronationalen Welt

  • Meta

  • Kategorien

  • Nachrichten-Kalender

    Februar 2020
    M D M D F S S
    « Jan    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    242526272829  
  • Abonnieren

Archiv für die '*Sonstiges*' Kategorie

Unwetterwarnung für Anreihnerstaaten des Eisernen Meeres

Erstellt von Freie Presse Agentur Cöpenick am 7. Januar 2009

Hirschiegrad – Der Wetterdienst der USSRAT hat bekannt gegeben, dass sich über dem Eisernen Meer ein Tiefdruckgebiet gebildet hat. Aufgrund der erwarteten Windverhältnisse wird sich das Tiefdruckgebiet innerhalb der nächsten Tage über Hirschiegrad, das nördliche Vereinigte Großfürstentum bis nach Koskow bewegen.

Größere Temperaturabfälle bis zu -30 Grad und heftige Schneefälle werden die Folgen sein. In der USSRAT wurde bereits im Volkskommissariat für Verteidigung vor dem Unwetter gewarnt. Es wird erwartet das die Truppen zur Sicherstellung der Grundversorgung der Bevölkerung mobilisiert werden.

Die Tierparker Eisenbahngesellschaft ist bestrebt, den Bahnverkehr so lange wie möglich aufrecht zu erhalten, kann aber spätetestens ab Morgen nicht mehr für einen regulären Betrieb garantieren. Es wird auf eine Unterstützung der Armee gehofft. Der Küstenschutz der USSRAT hat empfohlen, keinen Hafen mehr zu verlassen. Wer sich noch auf dem Meer befindet sollte schnellstmöglich einen Hafen anlaufen.

Verlauf des Unwetters:

gegen 18:00 Uhr Igelburg (heute, folgende Morgen!)
gegen 04:00 Uhr Lichtenberg
gegen 05:30 Uhr Hirschiegrad
gegen 06:30 Uhr Crippenshaven
gegen 12:00 Uhr Jakovgrad
gegen 16:00 Uhr Koskow

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Zeiten sind geschätzt Angaben, aber so genau wie möglich.

Tilo Walther / Wetterdienst USSRAT / Hirschiegrad

Abgelegt unter *International*, *Sonstiges*, Andro, USSRAT | 2 Kommentare »

[Pektonien] Klaus van Heart übernimmt Gesundheitswesen – 100 NEU Emergency Fahrzeuge

Erstellt von Klaus van Heart am 18. Februar 2008

Sir Klaus van Heart mit seinem Wohnsitz in der Grafschaft Cullonien, wurde von King Duncan I. (König von Pektonien) zu Beauftragen fürs Gesundheitswesen um die soziale Sicherheit zu gewährleisten und eine Weiterentwicklung des Königreichs zu erwirtschaften. Klaus van Heart war ein Geheimtipp des Königshauses da er jener war der fast alle Bereiche des Gesundheitswesens abdeckte zudem gehören, ein Salzbergwerk, Heilstollen, Kurhaus, Forschungszentrum und ein Medical Center.

Seine Reformen liesen nicht lange auf sich warten:

#100 neue Notfallkrankenwagen im Sprinter, Ford Modell mit Kofferaufbau
#1 SAR-Helikopter (soll auch Grenzübergreifend zu Cuello fliegen)
#1 Medical Center
#1 Therapiezentum (Grafschaft Elderlands)
#Pauschale Versorgung der Bevölkerung und gestützte Gesundheitstage

images-51.jpegimages-11.jpegimages-3.jpegimages-9.jpeg

Abgelegt unter *Sonstiges*, *Wirtschaft* | 1 Kommentar »

Grimpen in Bergischer Politik?

Erstellt von Aquatropolitanische Zeitung am 27. Januar 2008

Freie Stadt Bergen – Der Ehemalige Aquatropolische Staatsbürger, Friedensrichter und Vizewirtschaftskonsorzirat Fritz Grimpen stieg in die Bergische Politik ein. Er ist ein Parteimitglied der ZPB und behauptete, dass er keinerlei freundschaftliche Beziehungen zu Aquatropolis habe. Er wird sogar vom Parteigründer Jan Fischerson kritisiert, da Herr Grimpen aus Aquatropolis kommt. Grimpen meint jedoch, dass die Herkunft nicht zur vernachlässigung führen darf. Wie es weitergehen wird, ist ungewiss. Wahrscheinlich wird Jan Fischerson aus der ZPB austreten.

Quelle

Abgelegt unter *International*, *Sonstiges*, Aquatropolis, Bergen | 2 Kommentare »

[Radio] Ein Kanzler und ein Halber

Erstellt von Frode Bleichsen am 23. Januar 2008

Sonntag 27.1. 20 Uhr

Erstmals gehen Sean William Connor und Frode von Fipsenstein gemeinsam auf Sendung. Mit ihrem rockigen Sound begeisterten beide schon ein breites Publikum in den Mikronationen. Am Sonntag werden beide ihr Versprechen „Keine Schlager“ einlösen. Außerdem werden die Moderatoren über aktuelles aus den Mikronationen berichten.

Am Sonntag einschalten www.Radio-Starweb.de

Abgelegt unter *Kultur*, *Sonstiges* | Keine Kommentare »

[Andro] Zar Juri I. heiratet Caroline Ramirez

Erstellt von Allgemeiner Nachrichtendienst am 19. Januar 2008

Krolock. Zar Juri I. und Caroline Ramirez gaben sich gestern das Ja-Wort in der Kathedrale von Krolock. Gäste aus Andro und aller Welt wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen. Da Caroline aus dem Hause Krolocks stammt fand die Zeremonie nach krolockischem Ritus statt. Viele Gäste aus dem Ausland berichteten von dem Ekel, den sie während der Zeremonie empfunden haben, denn beispielsweise musste das Paar das Blut des Königs von Krolock trinken. Franz von Wattenberg aus Tehuri sagt dazu: “ Zwar behauptet man wir Vorgoten seinen barbarisch, aber was ich heute gesehen habe übertrifft alles.“. Einige Gäste kamen sogar rausgestürmt um sich zu übergeben.
Zudem erdreistete sich wieder Seine Majestät Antonin von Krolock den Zaren zu unterwerfen. Momentan nutz der König von Krolock jede Gelegenheit aus den Zaren zu unterwerfen schwächt das internationale Ansehen des neuen Zaren und Andros weiterhin.
Herr Rommel aus Ratharia meinte dazu: „Ich respektiere Andro,[…]. Der neue Zar ist zur Zeit jedoch nur eine Marionette, […]“
Im Anschluss der Zeremonie wurden alle Gästre zum fest im Zarenpalst gebracht.

Abgelegt unter *Sonstiges*, Andro | 2 Kommentare »

[Tehuri] Hochzeit im Hause Wattenberg

Erstellt von Allgemeiner Nachrichtendienst am 11. Januar 2008

Warudin. Zur Stunde findet in der vorgotsichen Großkapelle der Fürstlichen Residenz in Azular die Vermählung von Erbprinz Carl Philipp von Wattenberg und Azular und der Prinzessin Sophie von Bayern-Veldoril statt. Wieder einmal geben sich in Tehuri Gäste aus aller Welt und der internationale Hochadel die Ehre. Die Zeremonie wird geleitet vom Hochpriester Ingólfur Ragnarsson von Lian nach altem vorgotischem Ritus.
Unter den Gästen befinden sich Seine Kaiserliche Majestät Kaiser Ferdinand I. des HRR, Zar Antonin I. von Krolock, König Jakob von Tehuri nebst Fürst Jasper, König Jean von Loisone, Herzog Constanin von Lothian und die Häuser Bayern und Wattenberg.

Abgelegt unter *Sonstiges* | Keine Kommentare »

[Andro] Zar Juri I. verlobt

Erstellt von Allgemeiner Nachrichtendienst am 11. Januar 2008

Koskow. Am heutigen Tage trat Zar Juri I. mit folgender Botschaft an das Volk Andros:

„Meine lieben Landsleute,

Ich freue mich euch und der Welt mitteilen zu können, dass ich, Juri, euer Zar, mich nunmehr Verlobt habe.
Es ist eine Verlobung, wie Sie nur von zwei sich liebenden Menschen zu Stand gebracht werden kann.
Ich stelle euch allen hiermit Caroline Ramirez aus dem Hause Krolock vor, eure zukünftige Zarin.

Mir bleibt nicht mehr viel zu sagen,
ich danke euch für eure Aufmerksamkeit.

Gott schütze Andro, Gott schütze diese Ehe und Gott schütze euch alle!“

Das Volk brach daraufhin in Jubel aus und wir können uns schon jetzt auf eine glanzvolle Zarenhochzeit freuen.

Abgelegt unter *Sonstiges*, Andro | Keine Kommentare »

[Aquatropolis] Neuer Friedensrichter gewählt

Erstellt von Nr.1 am 10. Januar 2008

Aquatropolis City. Mit 100% aller abgegebenen Stimmen setzte sich der großneptunische Sekretärszwerg Lord Minipowers bei der Friedensrichterwahl gegen seine Mitkonkurrenten Patrick Star, Lady Enigma und Hank Scorpio durch. Der Wahlkampf wurde erstmals in der Geschichte des Landes von einer medialen Wahlkampagne begleitet. Allerdings führte allein Lord Minipowers eine solche, während sich die restlichen Kandidaten an die traditionelle aquatropolisische Zurückhaltung in Populismus übten. Allein Lady Enigma gewährte den Wählern eine kleine Rede. So ist der sternenhohe Wahlsieg denn auch nicht verwunderlich. Minipowers selbst sprach von einer millionenschweren, von verschiedenen Firmen gesponsorten Kampagne, welche er dem Stil demokratischen Staaten abgeschaut hätte. Er nannte dies auch eine „Annäherung an die internationale Staatengemeinschaft“ und sieht seinen Sieg als „Geschenk an die UVNO“. Nachdem vor allem der ehemalige Friedensrichter Fritz Grimpen für einigen Wirbel in aquatropolisischen Gerichtssälen gesorgt hat, erhofft sich die Reichsherrin nun wieder eine „ordentliche Gerichtsbarkeit“. Minipowers versprach seinen jubelnden Anhängern, sie alle fair und rechtmäßig zu verurteilen und gab zu bedenken, daß Klatschen nicht vor Strafe schütze.

Abgelegt unter *Sonstiges*, Aquatropolis | Keine Kommentare »

RTA zeigt ersten Trailer!

Erstellt von Radio-Televisiun Ascaaruniac am 2. Januar 2008

Der Radio-Televisiun Ascaaruniac veröffentlichte gestern auf dem Marktplatz der Micronationen einen ersten Trailer der Dokumentation, über den Krieg Andros mit Ascaarun.

Interresierte finden den Trailer hier: Trailer

Abgelegt unter *International*, *Sonstiges* | Keine Kommentare »

[Andro] Ladung zu Beerdigung und Krönung

Erstellt von INA - Internationale Nachrichtenagentur am 30. Dezember 2007

Regierung und Zarenpalast Andros laden am 31.12. alle diplomatischen Vertreter, Staatsoberhäupter und Regierungschefs zu der Beerdigung des ermordeten Zaren Nikolaj II. um 14 Uhr. Die Beerdigung soll aus Gewissensgründen vor der Krönung des Prinzregenten stattfinden.

Die Krönung des Zarewitsch erfolgt am 1.1. um 16 Uhr in der Kathdrale zu Koskow. Hier sind ebenfalls alle Staatsgäste geladen, sowohl sollche die mit Andro diplomatischen Beziehungen unteralten, als auch sollche die generell gewillt sind, der Zeremonie beizuwohnen.

Abgelegt unter *Sonstiges*, Andro | Keine Kommentare »

[Xinhai] Auf dem Weg zum Mond

Erstellt von INA - Internationale Nachrichtenagentur am 24. Dezember 2007

Xinhaiische Medien berichten von einem bemannten Raumflug einer Dreimannkapsel zum Mond. Die drei Xaikonauten hielten soeben eine Liveschaltung zum Kontrollzentrum ab, dem auch der Präsident Xinhais, Wen Cheng Chan beiwohnte.

Morgen Abend wird die Crew den Mondorbit erreichen und ihn mehrmals umrunden. Übermorgen verlässt die Kapsel dann die Mondumlaufbahn und macht sich auf den Heimflug.

Quelle

Abgelegt unter *International*, *Sonstiges*, *Wissenschaft* | Keine Kommentare »

Weihnachtsmann entführt! – Kein Weihnachten?

Erstellt von Lummer-Telegraph am 24. Dezember 2007

Schlagzeile: Weihnachtsmann entführt! – Fällt Weihnachten aus?
Wie uns soeben berichtet wurde, wurde der Weihnachtsmann entführt! Fällt Weihnachten jetzt aus? Der Weihnachtsmann befand sich gerade über Lummerland im Jademeer, als er von einem sogenannten „Oogie-Boogie“ entführt wurde. Genaueres liegt uns noch nicht vor, die Polizei von Lummerland ermittelt und sucht nach dem Weihnachtsmann.

Herr Ärmel für den Lummer-Telegraph.

Quelle

Abgelegt unter *International*, *Kultur*, *Sonstiges*, Aquatropolis | Keine Kommentare »

[Andro] Neue konventionelle Bombe

Erstellt von INA - Internationale Nachrichtenagentur am 20. Dezember 2007

Heute berichtete der Generalstab der kaiserlich-androischen Armee, dass sie eine neue konventionelle, nicht nukleare Waffe, eine Vakuumbombe entwickelt habe. Die Bombe hat eine Sprengkraft von 40t TNT und ist somit so stark wie ein kleiner, taktischer Atomsprengkopf.

Der General der Armee, Juri Chrustschow bekäftigte, dass Andro eine neue, moderne und starke Armee von ca. 400.000 Mann braucht, damit es sich, im Gegensatz zur Vergangenheit, standhart behaupten und verteidigen kann.

Allerdings wies auch er, wie die Regierung, darauf hin, dass es eine reine Armee zur Selbstverteidigung ist.
Die androische Verfassung verbietet Angriffskriege.

Abgelegt unter *Sonstiges*, Andro | Keine Kommentare »

[Pektonien] erster Graf Lorithiens ernannt

Erstellt von James L. Clayton am 29. November 2007

Soeben hat King Duncan I. MacNeill von Pektionien Angus Dewar zum ersten Grafen der Grafschaft Lorithia ernannt. Angus Dewar ist somit überhaupt der erste Graf des Königreichs Pektonien. Auf ihm lastet aber nicht nur die Bürde, ein Graf zu sein und die Bürger im Namen des Königs gerecht zu behandeln, sondern er ist auch Grad der Grafschaft Lorithia, in welcher auch das Privatschloss des Königs liegt und somit direkt mit dem König in Verbindung gebracht wird. Außerdem gilt diese Region als eine der schwierigsten bei der Verwaltung, da die Bevölkerung noch an alte Riten und Kulte glaubt und somit nicht ganz in der Gegenwart lebt und sich in den ausgedehnten Wäldern versteckt.

Abgelegt unter *Sonstiges* | 1 Kommentar »

[Jadaria] Piraterie

Erstellt von INA - Internationale Nachrichtenagentur am 28. November 2007

Heute überfiel ein Schiff unbekannter Herkunft einen attekarischen Handelsfrachter südwestlich von Irkanien.
Dabei wurde eine schwarze Flagge mit Totenkopf gehisst.
Die Überlebenden beschrieben die Angreifer als blutrünstig und grausam, aber Kommunisten waren es wohl nicht.
Die Besatzung des Frachters wurde in ein Rettungsboot gesetzt, die Ladung und das Geld auf dem Frachter wurden beschlagnahmt.
Quelle

Abgelegt unter *International*, *Sonstiges* | Keine Kommentare »

Schiffsunglücke geben Rätsel auf

Erstellt von Steinhammer Pressedienst am 22. November 2007

Eine Reihe ungeklärter Schiffsunglücke gibt den Seerettungsdiensten weltweit zu denken. Vor den Küsten Targas und Irkaniens trieben Fischerboote auf offenser See, von der Besatzung keine Spur. Bei Steinhammer geriet ein Schiff ohne erkennbaren Boot in Seenot und verschwand nach einem Notruf von den Radarschirmen. Auch aus anderen Teilen der Welt wurden ähnliche Vorfälle berichtet. Bislang gibt es keinerlei Hinweise was die Ursache dafür sein könnte.

Abgelegt unter *International*, *Sonstiges* | Keine Kommentare »

UFO über Nordanien gesichtet

Erstellt von NN24 am 16. November 2007

Düssbach. Am Heutigen Mittag um Punkt 12:00 Uhr schaute ein man in Chinoptown zum Himmel und endeckte ein Flugobjekt das ihm Unbekannt war und hielt es für ein UFO, wenig Später schauten auch andere zum Himmel und es war das Gesprächsthema Nr.1 in Düssbach, biz zu dieser Stunde gibt es keine Erkenntnis darüber was es war, auch auf den Radarschirmen des Düssbach International Airport war nichts zu erkennen, aber so etwas gab es schonmal, anscheinend ist die Erscheinung wieder weg. die bis Heute 13:00 Uhr dauerte.

Abgelegt unter *Sonstiges* | 1 Kommentar »

Julian A. Curtis tot!

Erstellt von JAC am 20. September 2007

    Julian A. Curtis 28.04.1980 - 20.9.2007

Heute morgen wurde in der Präsidentensuite des Cymetrix Inn Hotels in Arcor City die Leiche des Modedesigner und Künstlers Julian Alexander Curtis entdeckt. Mit dem Tod des jungen Mannes geht der micronationalen Modewelt ein Visionär und auch ein Revolutionär verloren.

    In dieser Suite wurde die Leiche entdeckt.

Die Leiche wurde gegen 7.00 morgen von einem Zimmermädchen entdeckt. Die Todesumstände sind bisher ungeklärt. Die Arcorianische Kriminalpolizei gab der Presse nur wenige Details bekannt. So wie es den Informationen zufolge aussieht, starb der Designer keines natürlichen Todes.
Über den Verbleib des Modeshauses wurde noch keine Entscheidung getroffen. Der Kreativdirektor seines eigenen Labels hätte am nächsten Sonntag in den Danziger Redoutensälen seine Sommerkollektion hätte vorstellen sollen, hinterlässt sein Vermögen vermutlich dem einzigen
Erben, seinem Adoptivsohn Christian Elyaa Curtis-Westwood.

Abgelegt unter *Sonstiges* | Keine Kommentare »

Andrea Nahles klagt Bergen öffentlich an

Erstellt von Angela Sauter am 27. Juli 2007

Bei der Internationalen Staatengemeinschaft ging heute Nacht ein Brief von Andrea Nahles ein:

Ich habe mit Bergen ein sehr eigenartiges Problem. Aufgrund des verfehlten Attentates auf den Bundespräsidenten sowie dessen Gäste durch den Bund Bergischer Bürger wurde mir mitgeteilt, dass man mich anzeigt wegen einer Mitgliedschaft in diesem Verein.

Dabei war ich stets eine Gegnerin dieser Organisation und wurde sogar 2 Mal fast getötet. Mein ehemaliger und verstorbener Assistent wollte den Präsidentenpalast in die Luft jagen. Dies konnte ich in einem erbitterten Kampf verhindern.

Statt mir dafür zu danken, wurde ich angezeigt. Ich saß lange in Untersuchungshaft, mir wurde erst medizinische Hilfe untersagt und ich wurde ohne ein ärztliches Attest einfach wieder als gesund geschrieben. Der Hammer aber ist, dass im besagten Nebenraum, wo es zu dem Gefecht kam, angeblich keine Kamera gab, die das aufzeichnete. In Bergen kann also jeder Terrorist in die Nebenräume von Bundespräsident, Bundeskanzler & Co. einsteigen ohne gefilmt zu werden.

Ich nutzte dann eine Gelegenheit und floh aus Bergen und kam später in Balakonien an. Ich lebte dort nun mehr als 10 Tage, war sogar für Balakonien auf der WM als Nationaltrainerin und keiner störte sich daran. Erst als ich dann Kulturministerin werden sollte kam man auf die Idee eine Auslieferung zu beantragen.

Leider aber kann ich nach Bergen gar nicht zurück kehren, da ich von einem Bann befallen bin. Ich wollte schon mehrfach zwischenzeitlich mich per Post oder Telefon melden, aber es geht einfach nicht.

*so* Ich soll also etwas fertig simulieren, was nicht geht, weil der Account ja durch die Spielleitung gesperrt wurde. Statt aber beim Auslieferungsantrag diese Sperre aufzuheben, wird diese aufrecht erhalten. Daher geht es Bergen nicht um die Fortsetzung einer Simulation sondern vielmehr um eine Verhinderung der weiteren Existenz von Andrea Nahles.*so*

Ich hoffe sehr, dass die Internationale Staatengemeinschaft hier mir helfen kann. Ich werde für etwas beschuldigt was ich nicht tat, nur weil ich aus der Opposition mehrmals per Gerichtsverfahren fehlerhafte Handlungen dieses Bananenrepublik-Regimes verhindern und stoppen konnte.

Ich teile auch hier sehr deutlich mit, dass ich niemals nach Bergen zurück kehren werde. Ich fühle mich in meiner neuen Heimat einfach zu wohl.

Hoffend auf Hilfe aus dem Ausland

Andrea Nahles

Abgelegt unter *International*, *Sonstiges* | 12 Kommentare »

[OIK] Sumpfleiche gesichtet

Erstellt von der alte Pilger am 2. Juli 2007

Gar seltsames geschieht im Hause der OIK.

Der als verstorben deklarierte Michael Kalinin wandert schon seit längerem durch die Räume der ehrwürdigen Organisation und wurde nunmehr von einer sich selbst als Exilregierung bezeichnenden Institution erneut als Delegierter ernannt. Sogleich tauchte der Geist persönlich auf um eine „Freischaltung“ zu erbitten.

Welchen Schalter er meint erläuterte er gleichwohl nicht. Wer anders als ein chinopischer Geisterbeschwörer nahm sich der Sache nicht an. Bleibt zu hoffen dass sich die Begeisterung der übrigen Nationen in Grenzen hält.

Abgelegt unter *International*, *Sonstiges*, Andro | 4 Kommentare »