MN-Nachrichten

Nachrichten aus der Mikronationalen Welt

  • Meta

  • Kategorien

  • Nachrichten-Kalender

    April 2019
    M D M D F S S
    « Dez    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930  
  • Abonnieren

Bergen sieht rot-grün

Erstellt von Gerd Buschkowski am Donnerstag 14. Februar 2013

Die Sozialdemokraten haben sich laut interner Quellen auf eine Koalition mit der NÖPB geeinigt. Man habe sich bei nahezu allen wichtigen Themen inklusive den Ämtern geeinigt, heißt es.

Es sollen zwei neue Ministerien entstehen und eins soll um mehrere Bereiche erweitert werden. Die neuen Ministerien sind das Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und das Staatsministerium für Bau, Umwelt, Naturschutz und Verkehr. Das Sozialministerium wird zum Staatsministerium für Bildung, Technologie, Familie, Arbeit und Soziales.

Der neue Staatskanzler wird der Sozialdemokrat Andreas Blumbach. Er soll noch diese Woche gewählt werden. Seine Stellvertreterin wird Agate Bourassa, die auch Staatsministerin des Innern und der Justiz wird.

Der SPB-Veteran Harald Schmied wird Wirtschafts- und Finanzminister. Anna Kruse wird Ministerin für Bildung, Technologie, Familie, Arbeit und Soziales. Der dritte sozialdemokratische Minister im künftigen Kabinett wird Thomas Kersbach als Außen- und Verteidigungsminister.

Die NÖPB stellt neben Bourassa noch zwei Minister: Sven Weschsel wird Gesundheits- und Verbraucherschutzminister, und Lea Dresner wird Umwelt- und Verkehrsministerin. Das heißt, dass Sozialdemokraten und Grüne sich die Ministerien aufgeteilt haben.

Auch wer die neue Senatspräsidentin wird, ist bekannt geworden: Vera Wenger soll das Amt übernehmen.

Auch wenn es noch nicht offiziell ist, so kann man diesen Aussagen aus internen Quellen vertrauen.

Letztendlich heißt das, dass Bergen nun die erste rot-grüne Koalition erleben wird und damit die SLP zum ersten Mal seit Frühjahr 2012 nicht mehr in der Regierung sein wird. Egal ob sozialdemokratisch Wechsel oder grün Weschsel, nun kommt frischer Wind in die bergische Politik. Die Ambitionen sind groß, doch es gilt abzuwarten, was die neue Koalition nun leisten wird.

Kommentar schreiben

Sie müssen Eingelogged , um eine Antwort zu hinterlassen.