Parleu – Die Wahlen zum Amt des Volkskanzlers gehen in die nächste Runde. Im ersten Wahlgang konnte keiner der Kandidaten die Mehrheit aller Stimmen auf sich vereinen. Aus diesem Grund wird nun eine Stichwahl zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten entscheiden, wer neues Staatsoberhaupt der Republik wird. Zur Wahl stehen nun Katii Kapteen und Phil Stumpp. Karl Schönfelder ist als Drittplatzierter nicht mehr im Rennen um das Amt des Volkskanzlers dabei.

Gleichzeitig wurden die Volksvertreter für das merovingische Parlament gewählt. Bei sieben Kandidaten und fünf Sitzen war die Wahl besonders spannend. In den Volksrat reingewählt wurden in der Reihenfolge der meisten Stimmem: Alexandre Dupont, Veronique la Hirshon, Katii Kapteen, Sebastian McSebbi und Karl Schönfeler.

Graf k. von Meierstein und Phil Stumpp haben es nicht geschafft ins Abgeordnetenhaus einzuziehen. Gerade bei letzterem kann dieser Zustand interessant werden. Wird Phil Stumpp neuer Kanzler, so hat er zwar Rederecht im Volksrat jedoch kein Abstimmungsrecht über seine Gesetze. Ob und wie sich das auswirken wird bleibt abzuwarten. Die Stichwahlen werden es zeigen.

Hoffen wir, dass der neu gewählte Volksrat schnellstmöglich mit seiner Arbeit anfangen und der vierten Republik zur Blüte verhelfen wird.