Duessbach – Am Mittwoch startete die Internationale Nordanische Frauenfussballliga (INFFL). Mit von der Partie sind 8 Teams aus 3 Staaten. Favoritinnen sind die Ex-WSL Teams Slavija Bajramska Gora aus Badoslowanien und der FC Homburg aus Nordanien. Beide Teams konnte ihrer Favoritenrolle zum Auftakt gerecht werden. Homburg siegte bei den Keuschen Fussballerinnen mit 4:2 und setzte sich an die Tabellenspitze. Slavija Bajramska Gora hatte durchaus Probleme im Lokalderby gegen Viktori Sankt Karolina, doch hatte am Ende mit 4:3 die Nase vorne. Homburg und Bajramska Gora treffen am 2. Spieltag bereits aufeinander.

In den weiteren Paarung besiegte der Studentinnenklub USC Nordania aus Badonien die SpVgg Frauenberg aus Priedgallen mit 3:2 und im Spiel des Tages trennten sich Gymnastica Porto Amaro von der Insel Erdia und Inter Hamphis City aus dem Land Greenland 5:5 Unentschieden in einem begeisternden Spiel. So darf die Liga weitergehen. Gespielt wird immer mittwochs um 20 Uhr.