Tir na nÒg

Alles hätte perfekt laufen können. Auf der Südstaatenkonferenz in Tir na nÒg, wo sich die Staaten des Südkontinents Arethanien zum Diskutieren trafen, war man auf der Suche nach einem Namen für das Südliche Meer. In darauf bezogen Diskussion fiel keinem der Teilnehmer ein, dass sich die Bezeichnung „Arethanisches Meer“ mehr oder weniger quasi etabliert hat. Dies mag daran liegen, dass sich die „älteren“ Nationen aus verschiedensten Gründen nur spärlich an der Konferenz beteiligt haben.

Darauf folgte dann die Abstimmung für den Namen „Subtrantischer Ozean“. Gegen Ende der Abstimmungphase kam der wenig aktive pottyländische Delegierte, Seine Majestät König Potty höchstpersönlich dazu und wetterte aufs heftigste gegen den, so wörtlich, „brechreizerregenden“ Namen und schlug eine erneute Abstimmung für den quasi-etablierten Namen „Arethanisches Meer“ vor und forderte zugleich eine stärkere Wahrung der pizzarischen Interessen, wenn nicht gar ein Vetorrecht, da das Kaiserreich Pizzaros sehr lange Zeit alleiniger Anrainer war.

Im Laufe der entbrannten Diskussion verließen die Delegierten Tomaniens und Cuellos, die sich, offensichtlich durch die teils harsche Vorgehensweise des Königs, beleidigt fühlten und die Konferenz für gescheitert erklärten als auch letzte Vermittlungsversuche sowie diverse Erklärungen des pottyländischen Staatsoberhauptes nicht das gewünschte Klima wieder herstellen konnten.

König Potty bemüht sich nun um Schadensbegrenzung, während sich die Einen bereits auf eine, hoffentlich ertragreichere, Konferenz im Herbst konzentrieren wollen.

Es Bedarf wohl noch einiges an Überzeugungarbeit aller Beteiligten um endlich einen offiziellen Namen zu finden und um die nun auf sehr wackeligen Beinen stehenden Beziehung zwischen Pottyland und Tomanien sowie Pottyland und Cuello zu kitten. Ein besonderes Augenmerk sollte dabei auf den Ausrichter der Konferenz, Tir na nÒg gelegt werden, da der dortige Großrat Siddhârtha sich ebenfalls enttäuscht über das Verhalten und so manche Aussagen König Pottys äußerte.