Carcas/Tierra Para – Wie bekannt wurde kam es im „Neuen Land“ Tierra Para zu Anschlägen auf die Villa von Juarez Curbain und den Turm des Sitzes des Gouvereurs Palastes. Beide Gebädue sind einegstürzt und ausgebrannt.

Es wurden sofort Ermittlungen aufgenommen, aber bisher wurden noch nichts brauchbares gefunden. Unterdessen durchforstet das Militär in Zusammenarbeit mit der Polizei Tierra Para um eventl. die Täter zu finden.
Nach diesem Anschlag hat der Gobernador Juarez Curbain die Verfügung über Tierra Para ausgerufen, sodass es ab 20Uhr Ausgangssperre und weitere Sanktionen gibt. Dieser Zustand gilt solange bis es wieder aufgehoben wird.

Der Congresso rief gestern den Ausnahmezustand aus, sodass der Presidente einige Gesetz teilweise oder gänzlich außer Kraft setzen kann, diese „Macht“ muss er nach spätestens 6 Monaten wieder aufgehoben werden. Bevor der Presidente alle Rechte hat, außer die Grundrechte außer Kraft zu setzen muss der Princepe noch zustimmen.

Alle Aktionen und Gegenaktionen lässt verschiedene Gruppe stärker bzw. präsenter werden, neben den Terroristen, gibt es einige Menschen in der Bevölkerung die Diktatur befürworten, andere sehen den Princepe als oberste Instanz und andere reden von Republik.

Wie dieser Konflikt bzw. Terrorakt endet, kann keiner sagen, auf jeden Fall werden wir Sie informieren, sobald es etwas neues gibt.