MN-Nachrichten

Nachrichten aus der Mikronationalen Welt

  • Meta

  • Kategorien

  • Nachrichten-Kalender

    Februar 2018
    M D M D F S S
    « Jan   Mrz »
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728  
  • Abonnieren

Archiv für Februar, 2018

[Goryeo] Der Stellungskrieg in Ostrenzia

Erstellt von Nachrichtenwelt am 27. Februar 2018

Nach der Zuspitzung des Konfliktes zwischen dem Kaiserreich Heijan und der Volksrepublik Xinhai an der Grenze und einem Ausgebrochem Krieg zwischen den beiden Staaten, sieht es nun nach einem kommenden Stellungskrieg aus. Die Heijaner sind Militärtechnologisch zwar überlegen, jedoch können sie nicht soviele Männer aufwiegen, wie ihre Feinde. Durch die Verschanzen der Armee des Shoguns konnte bereits ein Vorstoß der Sozialisten verhindert werden. Die Heijaner, bombadieren jetzt durch eine recht knappe aber relativ sichere Luftüberlegenheit Stellungen an der Grenze. Als zivile Kriegsmaßnahme haben sie die Seewege der Volksrepublik gesperrt. Man geht davon aus, das Xinhai derzeit Unterstützung im Ausland sucht. Gerüchte Weise soll Akuma Nura, Außenminister Xinhais und geflohener Sozialist aus Heijan versucht haben in Andro einzureisen und sich derzeit möglicherweise in Soleado befinden

Abgelegt unter *International*, Gelbes Reich | Kommentare deaktiviert für [Goryeo] Der Stellungskrieg in Ostrenzia

[Verland] Landsraad beschließt Steuerreform

Erstellt von nuus24 am 24. Februar 2018

Die verländische Legislative hat die von Staatspresident Vorster eingebrachte Steuerreform verabschiedet. Mit den beschlossenen Gesetzen soll das Steueraufkommen auf eine breitere Basis gestellt und zudem die Gemeindeautonomie gestärkt werden.

Künftig erhebt der Freistaat eine Mehrwertsteuer (Belasting op Toegevoegde Waarde, BTW) mit einem Einheitssatz von 8 % und wenigen Steuerausnahmen zur Finanzierung von Außenpolitik, Verteidigung, Innerer Sicherheit, Justiz sowie überregionaler Infrastruktur.

Die Munizipalitäten erheben eine Einkommensteuer (Inkomstebelasting) und legen deren Satz weitgehend selbst fest. Steuerpflichtig sind die inländischen Einkünfte abzüglich eines Grundfreibetrages für existenzsichernde Aufwendungen sowie eines Kinderfreibetrages für jedes minderjährige, unter der Obhut des Steuerpflichtigen stehende Kind.

Abgelegt unter Verland | Kommentare deaktiviert für [Verland] Landsraad beschließt Steuerreform

Palastrevolution bei der PARA?

Erstellt von MedienBergen am 21. Februar 2018

Greift Komtess Noëlle von Schnee nach dem Vorsitz und muss Parteidecan Strapinski gehen? Weiterlesen >>

Abgelegt unter Dreibürgen | Kommentare deaktiviert für Palastrevolution bei der PARA?

Konservative siegen bei Stauffenwahl

Erstellt von MedienBergen am 21. Februar 2018

HOHENSTAUFFENBERG. Bei einhundertprozentiger Wahlbeteiligung konnte das königlich-stauffische Wahlamt die Wahlen zum VI. Volkshaus vorzeitig beenden. Als Sieger ging die Partei des Konservativen Gedankengutes, welche seit kurzem auch an der Reichsregierung beteiligt ist, hervor. Sie konnte 41,67 Prozent und 104 der insgesamt 250 Sitze erringen. Dahinter landete das Freiheitliche Reichsforum, welches bei der letzten Wahl noch als Stauffischer Bürgerbund angetreten war, mit 33,33 Prozent und 83 Sitzen. Der reaktionäre Stavisch-Unierte Heimatbund kam auf 25 Prozent der Stimmen, was ihm 63 Sitze im neuen Volkshaus einbringt. Insgesamt kann das konservative Lager in Stauffen mehr als 66 Prozent der Stimmen und 167 Sitze im Parlament verbuchen. Ob es allerdings zu einer solchem Bündnis im Volkshaus kommen wird, steht noch nicht fest. Vertreter aller Parteien hatten sich im Wahlkampf, der von Aufständen im ganzen Land überschattet wurde, mit politischen Äußerungen zurückgehalten. Weiterlesen >>

Abgelegt unter Dreibürgen | Kommentare deaktiviert für Konservative siegen bei Stauffenwahl

[Astor] Congress votes for repeal of out-dated election laws

Erstellt von The Astorian Herald am 20. Februar 2018

THE ASTORIAN HERALD



Federal Election Act to be repealed – Next House will consist of 435 reps

Astoria City, As. Nach einer äußerst langen Debatte im gemeinsamen Plenum haben die Abstimmungen zur „Electoral Laws Reform Bill“ begonnen. Während Sen. James Bowler (C-LA) als bis dato einziger mit Nay stimmte – ohne sich während der Debatte zum Inhalt der Novelle zu äußern –, haben bis auf die abwesende Sen. Arroyo alle Senatoren dem Entwurf zugestimmt. Ähnliches ist auch im Repräsentantenhaus zu erwarten, wo die Demokraten bereits geschlossen für den Gesetzesantrag der freeländischen Senatorin Nikki Chandra (D) gestimmt haben.
Das neue Gesetz, das den „Federal Election Act“ ersetzen soll, beinhaltet unter anderem die fast-Vervierfachung der Mandate im Repräsentantenhaus von derzeit auf 12o auf 435. Auf Initiative des Senatspräsidenten, Sen. Ben Kingston (I-AS), wurde auch die Abschaffung der lange kritisierten Electoral Roll – das Wählerverzeichnis, in das sich die Bürger vor jeder Wahl registrieren lassen mussten – in die Vorlage aufgenommen.

President Lugo made first official trip to Freeland

Amada, Fl. Der erste Amtsbesuch von Präsident Matt Lugo führte nach Freeland, wo er von Gov. Alexander Conway (D) mit militärischen Ehren empfangen wurde. Bei den Gesprächen zwischen den beiden Regierungschefs sollen vorrangig der Beitritt des Freistaates zur Astorian Institution, aber auch der „Strike Ban“ und Umweltschutz diskutiert worden sein. Die Regierung Freelands hatte ja vor zwei Wochen angekündigt, jedem Bundesbediensteten der wegen Streikens entlassen wird, eine Stelle in der Staatsregierung anzubieten.

Presidents’ Day 2018 celebrations at the White House have started

Astoria City, As. Im Weißen Haus haben die Vorbereitungen zum Feiertag der Präsidenten bereits ein Ende gefunden. Unter den Gästen finden sich zahlreiche ehemalige (Vize-)Präsidenten und viele weitere Größen der astorischen Politik. Bei dem Staatsakt im East Room sollen unter anderem dem verstorbenen Präsidenten Robert O’Neill der Presidential Honor Star verliehen werden.

Abgelegt unter Astor | Kommentare deaktiviert für [Astor] Congress votes for repeal of out-dated election laws

[Bergen] Massive Wahlbehinderungen durch die Hauptstadt: Bleib standhaft, oh mein Trübergen!

Erstellt von MedienBergen am 13. Februar 2018

Anriss: Hauptstadt verschärft Gangart gegen Region. Regionalpolizei der Staatspolizei unterstellt. Durch die Behinderungen der Staatsregierung liegt noch kein Ergebnis der Volksbefragung vor.

Weiterlesen »

Abgelegt unter Bergen | Kommentare deaktiviert für [Bergen] Massive Wahlbehinderungen durch die Hauptstadt: Bleib standhaft, oh mein Trübergen!

[Bergen] Trübergischer Frühling: Kühle Distanz zwischen Region und Hauptstadt

Erstellt von MedienBergen am 11. Februar 2018

Anriss: Nachdem das Vorhaben der Wahlen zum Regionsrat durch einen Hinweis seitens Bergens auf das Regionalgesetzes, der den Regionen einen extrem langen Wahlzyklus aufzwängt, nicht stattfinden durfte, führt der allgemeine Unmut in der Region und quer durch die Parteienlandschaft zu einer Volksbefragung bezüglich der Selbständigkeit der Region. Weiterlesen »

Abgelegt unter Bergen | Kommentare deaktiviert für [Bergen] Trübergischer Frühling: Kühle Distanz zwischen Region und Hauptstadt

Livornien] mon guide 2018 erschienen

Erstellt von Livornische Nachrichtenagentur am 10. Februar 2018

mon guide 2018 erschienen

Der Gourmet schlägt zu: Jetzt wird gepunktet! Der Montoyer Guide ’18 liegt in den Bücherregalen. Der renommierte Restaurantführer mon guide des berühmten Verlegers Charles Gilbert de Montoyer gilt als höchste Autorität in der Gastrokritik. Die N.A.Z. ist geehrt, zu den Rezensenten der ersten Stunde zählen zu dürfen.

naz. Der Gastroführer mon guide zeichnet Köche und Restaurants mit überdurchschnittlicher kulinarischer Performance mit den begehrten Montoyer-Punkten aus. Fünf Punkte bilden das theoretische Maximum der strengen Bewertungsskala, das für perfekte Leistung steht und bis jetzt noch nie vergeben wurde. Gerüchteweise hat Monsieur Montoyer in privaten Aufzeichnungen der Küche seiner Mutter sechs Punkte zugesprochen. Normale Spitzenköche können jedoch nur auf bis zu vier Montoyer-Punkte hoffen – das höchste der Gefühle.

Die Ausgabe 2018 zeichnet 57 Restaurants und Hotels aus – so viele wie noch nie. Darunter befinden sich lediglich vier Bewertungen mit vier Punkten. 14 der ausgezeichneten Betriebe befinden sich außerhalb des Königreiches. zum Artikel

Abgelegt unter Livornien | Kommentare deaktiviert für Livornien] mon guide 2018 erschienen