Freie Stadt Bergen. Nach Berichten fuchsischer Medien über bergische Linienflüge, die auf dem Flughafen Klapsmühltal ohne Landegenehmigung oder Funkkontakt landen, hat das Staatsamt für Verkehr als bergische Flugsicherheitsbehörde Ermittlungen wegen Gefährdung des Luftverkehrs aufgenommen, wie BERGEN1 berichtet. Gleichzeitig bat man fuchsische Behörden, erneute Vorfälle zu melden.

Der Branchenverband Gesamtverkehr äußerte gegenüber dem Bergischen Rundfunk, dass man sich derartige Vorfälle nicht erklären könne, schließlich bestünde schon seit langen Jahren reger Flugverkehr zwischen beiden Ländern, ohne, dass es jemals Beschwerden gegeben habe.