MN-Nachrichten

Nachrichten aus der Mikronationalen Welt

  • Meta

  • Kategorien

  • Nachrichten-Kalender

    Dezember 2017
    M D M D F S S
    « Nov    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Abonnieren

Archiv für die 'Zedarien' Kategorie

[Zedarien] Häuserbesetzung in Hadiqa

Erstellt von Nachrichtenwelt am 24. September 2017

In der Zedarischen Hauptstadt Hadiqa kam es zu Ausschreitungen und zum Häuserkampf zwischen Sunniten und Schiiten. Die Schiiten besetzten ihre alten Viertel, die zuvor von den Sunniten dem Erdboden gleich gemacht wurde und verschanzten sich, die Zahl der bisherigen Todesopfer ist noch unbekannt. Seit 2 Monaten kommt es vermehrt zu Kämpfen zwischen Sunniten und Schiiten, laut Zeugenangaben soll die Regierung Zedariens die Sunniten in ihrem Kampf unterstützen. Der Zustand hält weiter hin an und der Ausgang ist noch unklar.

Abgelegt unter *International*, Zedarien | Kommentare deaktiviert für [Zedarien] Häuserbesetzung in Hadiqa

[Zedarien] Nase der Sphinx gesprengt

Erstellt von Nachrichtenwelt am 18. August 2017

In der Zedarischen Provinz Muhafazah al-Qataysfun, die bekannt für ihre Pyramiden und Sehenswürdigkeiten ist, wurde mithilfe eines Sprengsatzes die prächtige Nase der Sphinx direkt vor den Augen von Touristen gesprengt, man geht davon aus, das der schiitische Untergrund dafür verantwortlich ist, seit einigen Tagen gibt es heftige Ausseinandersetzungen zwischen Sunniten und Schiiten im Land, die Sozialistische Regierung des Landes schaut weg. Ein ehemaliger Sunitischer Kämpfer behauptet sogar das die Regierung die Suniten mit Waffen unterstützen, wer oder was das Oberhaupt der Schiiten ist, ist unbekannt aber es scheint offensichtlich eine Organisation zu geben.

Abgelegt unter *International*, *Kultur*, Zedarien | Kommentare deaktiviert für [Zedarien] Nase der Sphinx gesprengt

[Zedarien] Dreibürgen versenkt zedarischen Frachter

Erstellt von Freies Antica am 21. März 2016

freies_antica

Hadiqa. Wie der Oberste Führer und Staatspräsident der Zedarischen Sozialistischen Volkrepublik bekannt gab, wurde ein mit Lebensmitteln und technischem Gerät beladener Frachter von der Kriegsmarine Dreibürgens versenkt. Auf Nachfrage erteilte uns die Zedarische Volkregierung umfassende Auskunft. Demnach würde der Frachter zunächst von den Staatspiraten der heimtückischen Marineinfanterie des Kaisers geentert und nach Gewaltakten und Plünderung gegen die Mannschaft und das Eigentum des Zedarischen Volkes, von einem dreibürgischen U-Boot versenkt. Die Überlebenden wurden feige und zum Sterben zurückgelassen und mit ihren Rettungsmitteln Tage später von der zedarischen Handelsmarine gerettet.

Meldungen wonach Dreibürgen die Aktion mit der Bergung von waffenfähigem Uran rechtfertigt, sind hingegen falsch. Es befand sich laut dem Leiter des zedarischen Atomenergie-Programmes kein Uran an Bord. Durch den Verlust einiger technischer Geräte und vieler Lebensmittel gerät das Programm jedoch stark ins Stocken, so dass durch die heimtückische Aktion Dreibürgens die Energieversorgung des Zedarischen Volkes leidet. Krankenhäuser und Schülen könnten in einigen Regionen weiterhin nur schlecht versorgt werden. Durch das dreibürgische Embargo und die völkerrechtswidrige Überwachung des Remischen Meeres, sowie die Sperre für Schiffe des Martinsthaler Paktes, werde ein Ausgleich durch den freien Handel erschwert.

Die ganze Aktion spielte sich im Bereich zwischen dem dreibürgisch unterjochten Neu-Friedrichsruh und den Westlichen Inseln ab, einer von der DU besetzen Kolonie. Eine aktive Beteiligung der Verbrecherregierung Bont ist somit nicht auszuschließen. Seit die legitime Regierung der Demokratischen Union nach Zedarien ausweichen musste, regiert Bont das Land im Rahmen einer Militärdiktatur weiter. Der Schulterschluss mit dem imperialistischen Dreibürgen ist daher wahrscheinlich. Neben der autokratisch regierenden DPA in Andro, gehören auch die Militärdiktatur Stralien, das Vasallen-Regime in West-Salem und die marode Monarchie Nordmark zu Dreibürgens Verbündeten.

Abgelegt unter *International*, Dreibürgen, Zedarien | Kommentare deaktiviert für [Zedarien] Dreibürgen versenkt zedarischen Frachter

[Zedarien] Oberster Führer verbietet Adel Pamuk

Erstellt von VolksstimmeZedariens am 11. November 2015

Heute hat Staatspräsident al Assudi die Werke des Volksverräters Adel Pamuk offiziell verboten. Pamuk hat sich in letzter Zeit häufig feindselig über die Errungenschaften der Grünen Revolution geäußert. Um sich seiner gerechten Strafe zu entziehen ist er in die VSA entkommen. Sämtlicher Besitz Pamuks wurde zum Volkswohl eingezogen. Der Oberste Führer kündige an in Zusammenarbeit mit unseren Verbündeten im Martinsthaler Pakt Pamuk der Gerechtigkeit überstellen zu wollen.

Abgelegt unter Zedarien | Keine Kommentare »

Dreibürgen plant „Zerschlagung“ Zedariens

Erstellt von Freies Antica am 12. Juli 2015

Reichstal. Wie unserer Zeitung heute bekannt wurde, hat der dreibürgische Reichsführungsstab nicht nur lose Angriffspläne im Petto, wie sie im letzten Jahr durch den sozialistischen Widerständler, Helden und RFS-Deserteur Johan Schnetzer bekanntgemacht wurden, sondern bereits konkrete Pläne für die die Einsetzung eines imperialistischen Marionettenregimes mit faschistischen Zügen auf dem Tisch liegen. Dreibürgen plant demnach, Zedarien zu einem bisher ungenannten, jedoch vermutlich nicht fernen Zeitpunkt anzugreifen und die Volksarmee mittel einer „Koalition der Willigen“ aus Vasallenstaaten und verbündeten, imperialistischen Regimen (Achse Reichstal-Koskau) niederzuringen. Statt einer auf Basisdemokratie basierenden, sozialistischen Volksregierung soll eine Militärdiktatur Andros und Dreibürgens eingesetzt werden, die wiederum eine monarchistische Regierung als Befehlsempfänger unterhält und Reichstal und Koskau weitere Militärbasen zur Verfügung stellt. Die befreiten Regionen Salems fallen zurück an das dreibürgischen Vasallen-Königreich. Mitglieder der Volksregierung sollen nach dem durch Dreibürgen angezettelten Krieg vor „alliierte“ Militärrichter gezerrt und hingerichtet werden!

Das friedliche zedarische Volk diskutiert seinerseits zur Stunde in der Volksrepräsentantenversammlung über eine neue Verfassung, die Demokratie und Sozialismus weiter stärken sollen. Der Genosse Staatspräsident und Generalsekretär des Politbüros und des ZK der Hizb al-Shawq, General Achmed al Assudi trat heute persönlich vor die Repräsentanten des zedarischen Volkes und stellte den Entwurf vor.

Abgelegt unter *International*, Dreibürgen, Zedarien | Keine Kommentare »

[Zedarien] Staatspräsident Genosse Saleh zurückgetreten – Genosse al Assudi zum Nachfolger gewählt

Erstellt von VolksstimmeZedariens am 4. Juli 2015

Der Genosse Saleh ist aus gesundheitlichen Gründen von all seinen Ämtern zurückgetreten. In Übereinstimmung mit den Wünschen des Genossen Saleh haben Zentralkomitee und Politbüro die oberste Staats- und Parteiführung dem Genossen Verteidigungsminister General Achmed al Assudi übertragen.
Bei der außerordentlichen Sitzung von ZK und Politbüro wurde der Genosse Innenminister General Bassam Abdel Ba’al bin Resul als Nachfolger von Generalsekretär al Assudi zum Zweiten Sekretär des ZK gewählt. Die Amtsübergabe fand trotz der Sorge um den Genossen Saleh ruhig und würdevoll statt.

In seiner Antrittsrede als Dritter Führer der glorreichen Grünen Revolution hat Staatspräsident al Assudi die Ultraimperialisten in Reichstal und Koskau sowie deren Marionetten-Regime in Salem scharf kritisiert. Außerdem kündigte er eine Verfassungsreform an.
Am Ende seiner Rede bekräftigte er, dass nur dem Sozialismus die Zukunft gehören würde.

Abgelegt unter Zedarien | Keine Kommentare »

 
Creampie
Orgy
Threesome
Creampie
Creampie
Blowjob
Anal
Orgy
Threesome
Anal
Orgy