Wartburg/Freiland Pressesprecher Ingmar Bricksen gab heute bekannt, das Fipsenstein International sich vollständig konsolidiert hat und wieder tief schwarze Zahlen schreibt. Vor allem In Freiland konnte das Unternehmen zuletzt von der boomenden Wirtschaft profitieren. Vor allem die Immobiliensparte entwickle sich hervorragend, so Bricksen.

Die Regionalniederlassung Freiland bleibt damit die Umsatzstärkste der 3 Regionalniederlassungen. In Attekarien konnte trotz des Unwetters eine Leichte Umsatzsteigerung erzielt werden. In Nöresund war GeoSystems am erfolgreichsten.

Insgesamt sei die Strategie der Expansion aufgegangen so Bricksen.