MN-Nachrichten

Nachrichten aus der Mikronationalen Welt

  • Meta

  • Kategorien

  • Nachrichten-Kalender

    August 2017
    M D M D F S S
    « Jul    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Abonnieren

[Severanien] Vesteranischer Nationalist Bregović im Aufwind: Enfant terrible der severanischen Politik

Erstellt von vesti am Montag 3. Oktober 2016

Der vesteranische Nationalist Milanče Bregović wettert gegen eine Benachteiligung seiner Landsleute in Aressinien und provoziert mit der Forderung nach Änderung des Grenzverlaufs. Jetzt hat Bregović in Prašovo die Volksbefreiungsbewegung Heiliger Sava (Narodnooslobodilački pokret Sveti Sava) gegründet und will ins Parlament.

bregovic

TANSTAR: Dobro veče. Gospodine Bregoviću, Sie treten kurz vor der Wahl in die Öffentlichkeit und erregen mit markigen Worten und der Gründung der Narodnooslobodilački pokret Sveti Sava Aufmerksamkeit. Wer sind Sie und wer sind Ihre Mitstreiter?

Milanče Bregović: Dobro veče. Ich bin Milanče Bregović und stamme ursprünglich aus Iskren. Wir mussten umziehen als ich ein kleiner Junge war aufgrund der vorherrschenden Diskriminierung gegenüber Vesteranen in ihrer Heimat. West- und Südaressinien war Jahrhunderte lang ein Teil von Vesteran. Dann wurde das Gebiet von ethnisch-vesteranischen und pelagonischen Konvertiten, Muslime, okkupiert und Aressinien wurde erschaffen. Wir lebten immer schon in diesem Gebiet und aufgrund der Grenzverschiebung werden wir jetzt diskriminiert! Das geht so nicht! Wir haben lange genug zugesehen! Vesteranen was den Vesteranen gehört!

Meine Mitstreiter sind auch zahlreiche Vesteranen die aus Aressinien wegziehen mussten, aber auch autochthonen Vesteranen die gegen die Ungerechtigkeit kämpfen.

TANSTAR: Gospodine Begoviću, wo meinen Sie, Ungerechtigkeit im Alltag erleben zu können?

Bregović: Es gibt keinen einzigen vesteranischen Bürgermeister, die Chefs der Polizei sind alle Muslime, hohe Ämter werden nur von Muslimen bekleidet, Muslimen wird immer eine höhere Stellung anerkannt egal bei welchen Behörden. Und wir? Denen das Gebiet historisch gehört? Uns schert keiner wir werden unterdrückt.

karte

TANSTAR: Wäre es nicht eher angebracht, dieses Problem in Aressinien anzugehen? Weshalb kandidieren Sie nun für die Skupstina und was wollen Sie umsetzen?

Bregović: Das Problem wird von der dortigen islamistischen Regierung um Sheich Nuraga und seine Kumpanen doch nicht einmal wahrgenommen! Ich möchte die Vesteranen wieder in ihre Heimat eingliedern.

TANSTAR: Welche Initiativen wollen Sie dafür auf den Weg bringen? Fordern Sie tatsächlich eine Neuziehung der Grenzen?

Bregović: Das wird derzeit noch mit den Anhängern der Bewegung besprochen, aber definitiv Ja! Wir dulden keine neuen Konstrukte in denen die autochthonen Völker leiden müssen!

TANSTAR: Mit einer Stimme in der Savezna skupština werden Sie Ihre Ziele nur begrenzt umsetzen können. Mit wem wollen Sie kooperieren? Die Führung der Jedinstvo hat sich bereits deutlich gegen Ihre Forderungen positioniert.

Bregović: Es ist wichtig dass ich auf Bundesebene von den Vesteranen erhört werde.

Wenn sich uns jemand von den Politikern anschließt um das Ziel umzusetzen: toll, wenn nicht dann reicht es wenn die Vesteranen durch meine Worte Initiative ergreifen.

TANSTAR: Gospodine Bregoviću, wir bedanken uns für das Gespräch.

zur Forendiskussion