MN-Nachrichten

Nachrichten aus der Mikronationalen Welt

  • Meta

  • Kategorien

  • Nachrichten-Kalender

    Juni 2019
    M D M D F S S
    « Mai    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
  • Abonnieren

Archiv für die 'Notschistan' Kategorie

[Astor/Notschistan] Notschischer Minister will Asyl

Erstellt von INA - Internationale Nachrichtenagentur am 3. September 2015

Astor City – Der bisherige notschische Außenminister Farid Mustafa Əliyev ist überraschend in den USA aufgetaucht und hat dort um Asyl gebeten, da er in seiner eigenen Heimat offenbar von offizieller Stelle verfolgt wird. Astor kennt kein Asylrecht, will ihn aber dennoch erstmal aufnehmen. Besonders delikat ist die Sache deshalb, weil Astor eigentlich das neue Regime um Adila Aslanova stüzt und über USAID sogar versorgt, während tausende von Menschen vor dem Bürgerkrieg fliehen. Əliyev war bisher Mitglied im Staats- und Ministerrat und Aslanovas Vorgänger als Geheimdienstchef. Wenn Astor ihm Zuflucht gewährt, wäre dies ein indirektes Eingestehen, dass es in Notschistan große Probleme gibt und man Menschen vor dem Regime schützen muss.

Abgelegt unter *International*, Astor, Notschistan | Keine Kommentare »

[Notschistan] Staatschef Mutalibow verstorben – Machtwechsel voraus

Erstellt von INA - Internationale Nachrichtenagentur am 28. Juni 2015

Dulandsche – Am gestrigen Abend verstarb der langjährige Staats- und Regierungschef der Demokratischen Volksrepublik Notschistan, Mammad Mutalibow. Laut Meldung des Staatsfernsehns ist er in der Nacht friedlich gegangen.
Während die Meldungen über die Staatstrauer sich im Land verbreiten, scheint es offenbar zu einem Machtkampf gekommen zu sein.
Mutalibow gehörte einem konservativen Kreis von Sozialisten an, die den Kurs des Landes fortsetzen wollen. Kurz vor seinem Ableben ernannte er jedoch seine Nichte Adila Aslanova zur Nachfolgerin, die als autoritäre Erneuerin gilt und wenig von den alten sozialistischen Erungenschaften hält. Als Innenministerin dürfte es ihr leicht fallen, ihre Macht zu konsolidieren. Widersacher dürften vor allem die älteren Minister im Staats- und Regierungsrat sein.
Berichten zufolge sollen sich Teile der notschischen Volkspartei bewaffnet und das Regierungsviertel abgeriegelt haben.

Abgelegt unter Notschistan | Keine Kommentare »