MN-Nachrichten

Nachrichten aus der Mikronationalen Welt

  • Meta

  • Kategorien

  • Nachrichten-Kalender

    August 2017
    M D M D F S S
    « Jul    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Abonnieren

[PFF] Laifite gewinnt Heimrennen in Slán Léat (Tir Na nÓg)!

Erstellt von PFF am Sonntag 21. Mai 2017

Die LARCA-Dominanz ist gebrochen – und das ausgerechnet von Sinéad Laifite (Grüne Pfeile)! Die junge Fahrerin aus Tir Na nÓg, die bereits im ersten Rennen Chancen auf den Sieg hatte, war jedoch bis jetzt vom Pech verfolgt und geriet oft unverschuldet in Kollisionen – doch dies scheint nun vorbei! Linus Crane (CRT) sichert sich den zweiten Platz, Eddy de Burgh (FU Tir) den Dritten. Braimbillagh (Hütter) wird Vierter. Zum ersten Mal befindet sich kein LARCA-Pilot in den Punkten.

Crane, der sich für die Pole-Position qualifiertert hatte, konnte die entfesselt fahrende Laifite nur für wenige Runden hinter sich halten, musste sie dann jedoch ziehen lassen. Ó Fiaich startete phantastisch, verlor jedoch seine Punktechancen durch eine Kollision mit Fulleroni (Motari Union) schon kurz nach dem Start. Zum Ende der ersten Runde kam es zu einer Massenkollision, in der Grace MacFadden (CRT), Stefano Montalcino (GDM) und Chris Reilly (FU Tir) beteiligt waren. Alle drei schieden aus dem Rennen aus. Kurz danach kolliderte Darius al Syrte mit hoher Geschwindigkeit mit dem langsam die Box verlassenden Polowski (Milik-HRT), was ebenfalls die Rennen der beiden beendete.

Größter Schreckmoment war jedoch zweifellos die Explosion der Batterie Faruk Fasuls, der ihn fast senkrecht in die Luft katapultierte und zum Glück wieder auf allen vier Rädern landen ließ. Der Fahrer aus Kush blieb unverletzt; Hütter Elektronik ordnete sofort eine umfassende Untersuchung des Vorfalls an.

Am Ende gewann Sinéad Laifite jedoch den Slán Léat ePrix – ihr erster Sieg im PFF, und das auch noch im Heimrennen.

„Es ist einfach unglaublich, die Stimmung, die Leute, der Wagen – heute hat alles gepasst, und jetzt muss es wohl offiziell sein dass mit den Grünen Pfeilen nicht zu spaßen ist!“, verkündete sie ausgelassen im Interview.

Enttäuscht zeigten sich die LARCA-Fahrer. „Heute hat es weder für mich noch für Krönemann gereicht, aber jeder hat mal Pech, auf nach Hohenfriedberg in zwei Wochen, da werden wir wieder ganz oben sein!“, sagte Möhwald selbstbewusst auf der Pressekonferenz.

Das nächste Rennen findet am 4. Juni 2017 in Landsberg, Hohenfriedberg statt.