MN-Nachrichten

Nachrichten aus der Mikronationalen Welt

  • Meta

  • Kategorien

  • Nachrichten-Kalender

    August 2017
    M D M D F S S
    « Jul    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Abonnieren

[PFF] Möhwald siegt in Manuri City!

Erstellt von PFF am Sonntag 14. Mai 2017

Auch das zweite Rennen des PFF entschied ein LARCA-Pilot für sich; Philipp Möhwald. Beim Heim-ePrix konnte zwar Krönemann (LARCA/Demokratische Union) keine nennenswerten Leistungen erreichen (Platz 12)Da, sein Teamkollege dafür um so mehr. Der Newcomer CRT (Caledonia) sorgte mit Platz 2 für Grace MacFadden für die vielleicht größte Sensation des Rennens. Dritter wurde Eddy de Burgh (FU Tir/Tir Na nÓg).

Braimbillagh (Hütter/Tir Na nÓg), der schon vor einigen Tagen öffentlich über seinen Rücktritt nachdachte, machte seinem Ruf noch einmal Ehre, qualifizierte sich für Rang 4 und beendete das Rennen dort auch, nachdem er zwischenzeitlich weit zurückgefallen war. Ó Fiaichs (Hütter/Tir Na nÓg) Aufholjagd wurde durch einen Frontflügelschaden am Ende des Rennens beendet, nachdem er sich von Platz 21 vorgekämpft hatte. Dan Dielrick (ZV/South-Western Islands) und Faruk Fasul (Kush) holten für ihre Teams mit Rang 5 und 6 die ersten Punkte. Polowski (Milik-HRT/Hohenfriedberg) entschied sich trotz seines Fahrradunfalls zum Antritt, kam jedoch über Platz 13 nicht hinaus. Zu einer unschönen Situation kam es gegen Ende des Rennens, als Tago Fernandez (KOWAG/Dreibürgen) sein rechtes Vorderrad abriss, jedoch mit dem beschädigten Auto noch fast eine halbe Runde weiterollte und so das Feld extrem verlangsamte sowie die hinter ihm fahrenden Autos aufhielt. Als Reaktion verhängte die PFF-Leitung eine Disqualifikation für ihn für das nächste Rennen in Tir Na nÓg. Von Lichtburg, sein Teamkollege, ist nicht betroffen und wird normal starten.

„Wannsinn – die Stimmung, die Leute – es ist unglaublich!“, so Möhwald auf der Pressekonferenz. „Mit Buadhach [Braimbillagh] und Michael [Athanasius] im Rücken hätte ich nicht gedacht es zu schaffen, aber das war wohl die Hilfe der dritten Fahrer auf den Tribünen!“.

„Das Auto lief nicht gut, eine Schande, gerade hier zuhause, aber dafür freue ich mich für Philipp [Möhwald] um so mehr! Er ist ein super Rennen gefahren und führt jetzt die Meisterschaft an. Ich glaube, unser Team hat für diese Saison alles richtig gemacht, und ich sehe gute Chancen, dass einer von uns den Titel gewinnt!“ – Krönemann auf der Pressekonferenz.

Durch den Sieg übernimmt Möhwald mit 12 Punkten die Führung in der Fahrerwertung vor Krönemann mit 10 und Ó Fiaich mit 8 Punkten. Dieser liegt punktegleich mit MacFadden (4. Platz). Fünfter ist Mike Drees, der ebenfalls punktgleich mit Eddy de Burgh liegt (6 pts).

Das nächste Rennen findet am 21. Mai 2017 in Slán Leát, Tir Na nÓg statt.