MN-Nachrichten

Nachrichten aus der Mikronationalen Welt

  • Meta

  • Kategorien

  • Nachrichten-Kalender

    März 2018
    M D M D F S S
    « Feb   Apr »
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • Abonnieren

Archiv für März, 2018

Stellenauschreibungen

Erstellt von Mallow Group am 28. März 2018

Abgelegt unter **nicht zugeordnet** | Kommentare deaktiviert für Stellenauschreibungen

[Mallow Group] Desaster bei Raktenstart

Erstellt von Mallow Group am 20. März 2018

Wie aus ernstzunehmenden und hoffentlich jetzt besser informierten Quellen zu vernehmen war, kam es auf dem „Forschungsschiff“ Habbakuk X der Mallow Group zu einer Explosion beim Start des bemannten Raumschiffs Achilles RTM-22. Das Schiff hat auf über 3g beschleunigt und ging dann in einem spektakulären Feuerball unter. Die zweiköpfige Besatzung wurde getötet. Nähere Informationen über weitere Opfer lagen beim Schreiben dieser ad hoc Nachricht noch nicht vor, wir halten Sie aber auf dem laufenden.

Abgelegt unter *International*, *Wissenschaft* | Kommentare deaktiviert für [Mallow Group] Desaster bei Raktenstart

Offizielles Endergebnis der Wahlen zum 22. Parlamentarischen Rat

Erstellt von Owen McCoy am 20. März 2018

Tir na nÒg hat gewählt. Und so richtig freuen darf sich keine Partei, denn die Demokratie in der Freien Republik scheint in die Krise geraten zu sein. Nicht eine einzige neue Person fand sich auf den Wahlzetteln und auch der Wahlkampf konnte die Bürgerinnen nicht an die Urnen locken. 12 Bürgerinnen und Bürger begaben sich an die Wahlurnen. Das sind 10 weniger als noch vor 6 Monaten. Die relative Wahlbeteiligung sank um 30% auf 35 % (12 von 34 Bürgerinnen und Bürger) – allerdings gab es seit Jahren keine Bürgerinnenzählung mehr und die Wahlen vor 6 Monaten waren mit der höchsten Beteiligung seit 2002 auch exorbitant überdurchschnittlich.

Nach dem lautstarken Abgang des ehemaligen Generalrates Angus McFadden aus der Politik und aus der LÖS ist es besonders die so in Mitleidenschaft geratene LÖS, die von den Wählerinnen deutlich abgestraft wurden, ein Politiker der SGRP scherzte, die Erfolge der LÖS hätten sich aufgeLÖSt.

Die SGRP musste auch einen Abgang eines wichtigen Politikers verzeichnen, ging damit aber viel offener um als die LÖS und nannte ihre Liste sogar als Ehrbezeugung nach William Winfield. Am Ende stehen 50% der Stimmen und somit das beste Ergebnis der SGRP seit Januar 2006! Damals konnte man dank 52,9% sogar allein regieren. In dieser Legislatur wird eine Koalition nicht ohne die SGRP möglich sein und doch braucht sie einen Koalitionspartner.

Als solcher bietet sich die LA an, die mit 37,5% das beste Ergebnis in der Geschichte dieser jüngsten Partei in Tir erringen konnte. Respekt vor allem für die ruhige und gewissenhafte Arbeit der Parlamentspräsidentin Cara Collins und des aktiven Generalrates Owen McCoy.

Die Ergebnisse der 22. Parlamentswahlen im Detail:

Abgegeben wurden 24 Stimmen (-20) von 12 Wählerinnen und Wählern (-10).
Mit 7 Stimmen erzielte Adohan Molina (SGRP) das deutlich beste Ergebnis. 5 Stimmen entfielen auf Liam Collyn Máirtín (SGRP). Mit 4 Stimmen zieht Nicolas Monnier (LA) in den Rat. Das beste Frauenergebnis erreichte Cara Collins (LA) mit 3 Stimmen. Jeweils 2 Stimmen erhielten Owen McCoy (LA) und Gaius Flavius Gratianus (LÖS). Cécile Jonsdottir (LÖS) bekam nur eine Stimme.

Dem Parlament gehören in der neuen Legislatur 7 gewählte Abgeordnete an, die bereits im 21. Rat vertreten waren. Im Parlament gibt es aufgrund des komplexen Wahlsystems ein Überhangmandat. Zu den 31 gewählten Räten kommt als Alterspräsident der Großrat.

Ergebnis nach Parteien:

SGRP 12 Stimmen (-6) 50% (+9%) 16 Mandate (+2)
LA 9 Stimmen (-2) 37,5% (+12,5%) 12 Mandate (+5)
LÖS 3 Stimmen (-12) 12,5% (-21,5%) 4 Mandate (-6)

MdPR des 22. Parlamentarischen Rates:

Adohan Molina (SGRP) 9 (+5)
Liam Collyn Máirtín (SGRP) 6 (+3)
Großrat Sidd (1)

Owen McCoy (LA) 3 (+1)
Nicolas Monnier (LA) 5 (+3)
Cara Collins (LA) 4 (+1)

Gaius Flavius Gratianus (LÖS) 3 (-3)
Cécile Jónsdottir (LÖS) 1 (-2)

Alle Statistiken hierzu bald unter: http://freie-republik.info/politik/parlamentarischer-rat/

Abgelegt unter *International* | Kommentare deaktiviert für Offizielles Endergebnis der Wahlen zum 22. Parlamentarischen Rat

[Mallow Group] Unfall auf Forschungsschiff

Erstellt von Mallow Group am 15. März 2018

Wie aus ernstzunehmenden und hoffentlich auch gut informierten Quellen zu vernehmen war, kam es gestern im Sudanik auf halber Strecke zwischen Salvagiti und Nerica in Äquatornähe zu einer Explosion auf dem „Forschungsschiff“ Habbakuk X der Mallow Group. Das Schiff wurde in der Vergangenheit verschiedentlich für den Start von Flukörpern verwendet. Nähere Informationen über Opferzahlen lagen beim Schreiben dieser ad hoc Nachricht noch nicht vor, wir halten Sie aber auf dem laufenden.

Abgelegt unter *International*, *Wissenschaft* | Kommentare deaktiviert für [Mallow Group] Unfall auf Forschungsschiff

Andreas Failler ist Premierminister

Erstellt von Livornische Nachrichtenagentur am 15. März 2018

Am 12. März 2018 ernannte Seine Majestät König Philipp V Andreas Failler, den Seigneur von Brak und Ghur, zum 31. Premierminister der Archipelischen Krone. Mit ihm ernannte er elf weitere Minister des Kabinetts Failler I. Die neue Regierung Seiner Majestät hat noch am selben Tag die Arbeit aufgenommen.

cbs. Die feierliche Zeremonie der Ernennung der neuen Regierung fand in der Spiegelgalerie von Chateau Cutois statt, die dem Anlass den würdigen Rahmen gab. Nach der Ankündigung ihrer Einigung der Regierungsparteien (die N. A.Z. berichtete) war die Ernennung des Kabinetts allgemein erwartet worden. Wie angekündigt wurde Ritter Ferdinand Laplace Vizepremierminister. Dr. Mario Schneyder (FLM)  aus Melba wurde zum Generalsekretär des Premierministers ernannt, einer Posicion, die in jüngerer Zeit stetig an Einfluss zugenommen hat. Der neue Premierminister Failler wird nun das Palais Amaliensee beziehen, in dem die Wohn- und Diensträume des Großschatzmeisters Seiner Majestät untergebracht sind – ein Amt, das traditionell mit demjenigen des Regierungschefs verknüpft ist. Die Minister der Regierung Bergmann haben am Montag ihre Entlassungsurkunden entgegengenommen und werden nun die Schlüssel ihrer Ministerien an ihre Nachfolger übergeben.

Unbestätigten Angaben aus Regierungskreisen zufolge soll Premierminister Failler, der noch keinen offiziellen Pressesprecher ernannt hat, in seiner ersten Auslandsreise in das Königreich Ceymur besuchen. Dieser Besuch unterstreicht die engen freundschaftlichen Beziehungen beider benachbarter Königreiche. Weitere Destinationen, über die im Vorfeld spekuliert worden ist, waren San Tebano, Turanien, die Südwestinseln und die Goldküste.

Die Öffentlichkeit blickt nun gespannt in Richtung des Krieghafens Lienz, wo der Verteidigungsminister Seiner Majestät seinen Dienstsitz hat, welche Akzente die neue Regierung Seiner Majestät in der Goldküstenpolitik setzt. Verteidigungsminister Ramon du Fin de la Vallée occidentale, der ehemalige Kurvogt von Vibourg, ist als Minister für die Angelegenheiten der Goldküste zuständig für die Beziehungen zur Côte.

Regierungssprecher und Regierungschefs aus Viona, San Tebano, Port Philippe und zahlreichen anderen Hauptstädten haben Premierminister Failler gratuliert und ihre guten Wünsche für dessen Amtszeit zum Ausdruck gebracht. Diese Amtszeit dauert voraussichtlich bis zu den nächsten regulären Unterhauswahlen im Sommer 2021. Es wäre jedoch nicht das erste mal, daß das Haus vorzeitig aufgelöst würde.

Kabinett Failler I
Premierminister: Andreas Failler (FLM)
Vizepremierminister: Ferdinand Laplace (LBA)
Constabler und Unterhaus: Gerhard Britt (CDL)
Äußeres: Patrice de Courtenay-Champignelles (parteilos)
Staatssekretär für Äußeres: Julia Moumont (CDL)
Superintendant der Finanzen und Handel und Schiffahrt: Ferdinand Laplace (LBA)
Staatssekretär der Finanzen: Amalie de Martinez (LBA)
Staatssekretär für Koloniale Angelegenheiten: Stephan Pontneuf (LBA)
Verteidigung und Angelegenheiten der Goldküste: Ramon du Fin de la Vallée occidentale (FLM)
Staatssekretär für Verteidigung: Emanuele Baroso (FLM)
Staatssekretär für Angelegenheiten der Goldküste: Jacques Fleurie (FLM)
Dezentralisierung und Post: Andrea Sturgen (SNP)
Staatssekretär für Dezentralisierung: Céline Treville (SNP)
Landwirtschaft und Bildung: Julius von Anderdingen (DLL)
Arbeit und Kanzler e. r.: Edgar Obrist (PRP)
Gesundheit und Wohlfahrt: Christian Noth (LPL)
Inneres und Oberhaus: Andreas Failler (FLM)
Eisenbahn und Infrastruktur: Jean Chennet (FLM)
Sport: Konstantinos Paleologos (parteilos)
Polo: Christoph von Eronien (parteilos)

Abgelegt unter Livornien | Kommentare deaktiviert für Andreas Failler ist Premierminister